Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10, 7 und 8

February 07

16 min. to read

view 23868

Mit über 60% Marktanteil ist Windows 10 das meistverkaufte Betriebssystem bei Microsoft. Microsoft selbst gilt seit Jahrzehnten als Lieferant des weltweit am häufigsten genutzten Betriebssystems. Um das richtige Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10 zu finden, haben wir hier einen Vergleich von mehreren Anwendungen.

Bestes Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

Mit über 60% Marktanteil ist Windows 10 das meistverkaufte Betriebssystem bei Microsoft. Microsoft selbst gilt seit Jahrzehnten als Lieferant des weltweit am häufigsten genutzten Betriebssystems. Um das richtige Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10 zu finden, haben wir hier einen Vergleich von mehreren Anwendungen.

Aus der bunten Angebotspallette von kostenloser Software, einmaligem Lizenzerwerb oder Abonnement-Lösungen, gibt es viele Optionen für ein gutes Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10. Auch die „Spitzenreiter“ werden unterschiedlichen Anwenderwünschen gerecht. Immer häufiger sticht dabei Luminar 4 von Skylum Software heraus. Doch nicht nur dieses Bildbearbeitungsprogramm werden wir betrachten.

Da sich gerade Windows-Systeme in der Hardware und somit in der Leistung bei der Bildbearbeitung stark unterscheiden, schauen wir auch auf die Mindestvoraussetzungen der Programme.

1. Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10: Window to the Sky – Skylum Luminar 4

Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

Einfache Bildbearbeitung mit spektakulären Ergebnissen auf einem neuen Level. Luminar 4 nutzt AI (Artificial Intelligence) um aus den RAW-Daten ungeahnte Details zu holen. Die Künstliche Intelligenz setzt neben Windows 10 die 64-Bit Version voraus. An Hardware sollte mindestens ein i5-Core Prozessor, 8GB RAM und mindestens 10 GB freier Festplattenplatz verbaut sein, die Grafikkarte mit Open GL 3.3 arbeiten.

Nach der Installation lernst du schnell dich in Luminar 4 einzufinden. Die AI Effekte zur Bildbearbeitung sind in Kategorien passend zum Bildmotiv oder -stil aufgeteilt und in jeder Kategorie sind 10 Presets zu finden. Bereits nach der Auswahl eines Presets erscheint das ursprüngliche Bild eindrucksvoll verbessert. Weitere Feineinstellungen bei Farbe, Kontrasten, Helligkeit sind übersichtlich und durch Schiebebalken leicht zu bewerkstelligen.

Besonders spektakulär funktioniert der Effekt AI Sky Replacement. Mit einem Klick wird ein trüber oder ausgebrannt fotografierter Himmel zu einem atemberaubenden Sternenfirmament oder strahlt in tiefstem Blau. Auch die Gesichtsverbesserung durch AI Portrait Enhancer lässt Personenfotos rasch zum Coverbild eines Hochglanzmagazins werden.

Die RAW-Entwicklung auch von aktuellsten Kameramodellen, welche im Windows 10 selbst noch nicht erkannt werden, genügt professionellen Ansprüchen. Objektivkorrekturen und Ebenen basierte Bildbearbeitung und Stapelverarbeitung kommen hinzu.

Datenexport auch auf eine Cloud sichert reibungslos das Ergebnis der Bildbearbeitung. Das Programm Luminar 4 lässt sich auch als Plug-In Version zu Adobe Photoshop und Lightroom installieren. Das Bildbearbeitungsprogramm Luminar 4 läuft mit Windows 10 flüssig und stabil.

Pro:

  • Neuartige AI Funktionen zur Bildbearbeitung
  • Schnelles Einfinden in das Programm
  • Bearbeitungsmöglichkeiten bedienen professionelle Ansprüche
  • Einmaliger Lizenzerwerb

✖️Contra:

  • Leistungsstarke Hardware empfohlen
  • Keine Smartphone-App als Ergänzung
  • Katalogisierung der Bilder nicht im Programm verfügbar

2. Ein Bestseller wie Windows 10 – Das Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop Lightroom

Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10Noch vollständig ohne KI-Technik, jedoch mit jahrelanger Erfahrung und als Marktführer kommst du an Lightroom nicht vorbei. An diesem Programm, welches sich sowohl von Hobbyanwender erlernen lässt als auch die Wahl der Profifotografen zur Bildbearbeitung ist, müssen sich andere messen.

Begonnen mit einer Vorauswahl-Funktion und der Katalogisierung der Dateien herrscht Ordnung. Die Entwicklung von RAW-Dateien sowie zahlreiche Bearbeitungsparameter beim Import erledigt Lightroom zuverlässig. Dank unzählbarer Preset-Pakete von Adobe oder Drittanbietern können Bildstile für jeden Geschmack erstellt werden. Hier zeigt sich jedoch die noch fehlende Nutzung von KI-Technik, so bedarf es häufig einer manuellen Nacharbeit, um die jeweiligen Presets abzustimmen.

Um stabil und zuverlässig unter Windows 10 zu arbeiten benötigt Adobe Photoshop Lightroom wie jedes andere Bildbearbeitungsprogramm eine gewisse Mindestleistung der Hardware. So ist die 64-Bit Version von Windows 10 in Verbindung mit mindestens 4GB RAM (12GB empfohlen), 2GB Festplattenplatz und ein schneller Prozessor mit Minimum 2GHz Taktung erforderlich. Adobe pflegt regelmäßige Updates für die Abonnenten. Eine App für Smartphones und Tablets sind im Abo enthalten

Pro:

  • Ausgereiftes Bildbearbeitungsprogramm mit hervorragendem Support
  • Zahllose Presets und Tutorials verfügbar
  • Stabile Zusammenarbeit mit Windows 10 durch regelmäßige Updates
  • Eigene Smartphone App

✖️Contra:

  • Ein wenig Einarbeitungszeit ist nötig
  • Manuelles Nachbearbeiten der Presets durch fehlende KI-Technik
  • Nur als Abonnement erhältlich

3. Capture One Pro 20 – Kabel-Kommando und Bildbearbeitung für Profis

Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

Die Software Capture One Pro 20 des Herstellers Phase One zielt auf die Profifotografen ab. Als einziges Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10 bietet es die direkte Kamerasteuerung und Datenübertragung via Kabelverbindung am Set an. Katalogisierung und Archivierung der Datenmengen beherrscht Capture One ebenso wie weitgehende Bildbearbeitungsparameter. Hier unterstützt das Programm den schnellen Arbeitsfluss durch Nutzung der KI-Technik mit Auto Adjustment. Optimierung der Farben und des Kontrastes gehen flüssig, ebenso wie das Arbeiten mit Ebenen. Eine enorme Datenbank zur Objektivkorrektur und Entwicklung aktuellster RAW-Formate bilden das Rückgrat, um zeitgemäß zu arbeiten.

Professionelle Leistungen benötigen auch einen entsprechenden Windows 10 Computer. So fordert Capture One Pro 20 auch mindestens die 64-Bit Version mit einem Core 2 Prozessor, 4GB RAM und 10GB Festplattenspeicher. Ebenfalls rät der Anbieter einen kalibrierten Monitor zur Verwendung des Bildbearbeitungsprogramms.

Pro:

  • Lässt selbst bei Profis kaum Wünsche in der Bildbearbeitung offen
  • Schneller Workflow durch Tethering und KI-Technik
  • Als Abonnement oder Kauflizenz erhältlich

✖️Contra:

  • Durch den relativ hohen Anschaffungspreis und aufwändigerer Einarbeitung weniger für Hobbyanwender geeignet

4. Fotolabor für Windows 10 – DxO Photo Lab 3

Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

Ein Fenster in der Dunkelkammer wäre in früheren Zeiten das Aus für die analogen Filme gewesen. Bei den Digitalfotos ist ein Bildbearbeitungsprogramm jedoch unerlässlich, wenn du mehr als nur die Ergebnisse der Kamera möchtest. DxO Photo Lab 3 bringt alle nötigen modernen Features hierfür mit.

KI basierte Bildbearbeitung mit effektiven Funktionen heben ungeahnte Details hervor. Objektivkorrekturen beheben Verzerrungen der Optik und die RAW-Entwicklung unterstützt nahezu alle gängigen Formate des aktuellen Markts. Die Archivverwaltung deiner Datenmengen ist mit DxO Photo Lab 3 ebenso einfach.

Damit DxO Photo Lab 3 stabil unter Windows 10 läuft wird sind neben mindestens 4GB (8GB empfohlen), 4GB Speicherplatz und einem Core 2 Prozessor auch die 64-Bit Version nötig.

Pro:

  • Leichte intuitive Bedienung und Archivfunktion
  • Einmaliger Erwerb der Softwarelizenz für Windows 10
  • Auffallend gute Objektivkorrekturen durch herstellereigene Datenbank
  • KI-Bildbearbeitung für schnelleren Workflow

✖️Contra:

  • Bearbeitung auf Ebenen nicht möglich
  • Smartphone oder Tablet-App nicht im Angebot

5. ACDsee Photo Studio Ultimate 2020 – Hardrock-Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

Abgesehen vom Namensspiel des Herstellers ACDsee hat die Software nicht viel gemeinsam mit hemdsärmeligem Hardrock in karierten Shorts aus früheren Zeiten. Photo Studio Ultimate 2020 für Windows 10 ist mit modernsten Bildbearbeitungsfunktionen und KI-Technik ausgestattet.

Schlagwort basierte Bilddatenbank mit Gesichtserkennung, RAW-Datenentwicklung, HDR Erstellung oder Focus-Stacking beherrscht das Programm. Bildbearbeitung auf Ebenen und die Einbindung von Cloud-Systemen – auch über eine eigene App machen professionelles Arbeiten möglich. Dem Anbieter ist es wichtig, dass du als Fotograf mehr Zeit hinter der Kamera als mit der Bildbearbeitung verbringst und macht dies mit KI-Funktionen möglich.

Damit das Bildbearbeitungsprogramm unter Windows 10 auch richtig rockt, nennt ACDsee als Mindestanforderung an das System: i3 Prozessor und 64-Bit Version, 2GB RAM und 2GB Festplattenspeicher sowie DirectX 10-kompatible Grafikkarte mit mindestens 512MB Video-RAM. Dies macht ACDsee Photo Studio Ultimate 2020 auch für Nutzer etwas älterer Computer mit Windows 10 zu einem interessanten Bildbearbeitungsprogramm. Wobei eine deutlich leistungsstärkere Hardware zum flüssigen Arbeiten empfohlen wird.

Pro:

  • Auswahl an Abo-Modell mit eigener Cloud oder Kaufversion der Lizenz
  • Intelligente Datenbank und eigene Smartphone/Tablet App
  • Online Tutorials verfügbar

✖️Contra:

  • Nur mit wirklich leistungsstarker Hardware macht die Arbeit Spaß

6. GIMP – Das Freeware Bildbearbeitungsprogramm

Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

Das Sparbuch für eine moderne Digitalkamera bereits geleert? Die Familie schon zum anschaffen besserer Objektive angepumpt? Keine Lust viel Geld in eine Lizenz oder sogar ein bindendes Abonnement zu stecken? Das Open-Source Programm GIMP bietet sich hier an.

Das Linux-Basierte Programm ist auch für Windows 10 inzwischen ausgereift und bekommt durch das Open-Source Modell auch viele Updates und Plug-Ins für alle Bedürfnisse. Auch wenn die Palette der Bearbeitungsmöglichkeiten groß und bunt ist, so ist GIMP mehr für Profis und Computer-Nerds eine Alternative. Die Arbeitsoberfläche und die Abläufe benötigen Einarbeitung und Grundwissen.

Weiterhin müssen RAW-Dateien in einem anderen Programm erst zur weiteren Bearbeitung in GIMP vorab entwickelt werden. KI-Anwendungen suchst du vergebens. Damit ist GIMP weniger für eine schnelle Bildbearbeitung und den Hobbyanwender geeignet. Wer sich jedoch die Zeit für die Software nimmt bekommt über eine große Community sehr viel Hilfe bei Fragen und Problemen.

GIMP läuft unter der 32-Bit und der 64-Bit Version von Windows 10 und stellt auch an die Hardware keine speziellen Anforderungen über die von Windows 10 hinaus.

Pro:

  • Kostenlose Freeware mit breiter Community
  • Lauft auf allen Windows 10 fähigen Computern
  • Weitreichendes Angebot an Bildbearbeitungsfunktionen

✖️Contra:

  • Keine Archivfunktion
  • Keine RAW Entwicklung
  • Umständliche Installation und Benutzeroberfläche
  • Bedarf Grundwissen zur Bildbearbeitung und Einarbeitungszeit
  • Keine Cloud-Einbindung und Mobile-App

7. Kostenlose Therapie für Rohdaten – RAWTherapee für Windows 10

Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

Die Basis der Bildbearbeitung ist die Entwicklung der RAW Daten aus der Kamera. In diesen stecken alle nötigen Informationen die das Bildbearbeitungsprogramm benötigt. RAWTherapee ist eine spezialisierte Software zur Entwicklung der RAW Dateien. Damit wäre eigentlich schon viel über das Programm gesagt.

Der größte Vorteil von RAWTherapee liegt in der Freeware. Die Datenbank für RAWs wird aktiv und vorbildlich gepflegt somit erkennt die Anwendung auch neueste Formate. Als erster Schritt vor der Bearbeitung mit GIMP bietet sich RAWTherapee geradezu an.

Weißabgleich, Farbraumkorrekturen oder Kontrast- Helligkeitsverbesserungen sind gegeben. Weiterreichende Funktionen wie Arbeiten auf Ebenen, Composing oder sogar KI-Basierte Bildbearbeitung sucht man vergeblich. Zur Nutzung wird die 64-Bit Version von Windows 10 benötigt, weitere Systemanforderungen stellt das Programm nicht.

Pro:

  • Nach Wünschen anpassbare Freeware
  • Gut gepflegte RAW-Datenbank und Hilfe über die Community

✖️Contra:

  • Beherrscht nur die Grundfunktionen der RAW-Entwicklung
  • Kein Bildbearbeitungsprogramm im weiteren Sinne
  • Fehlende Archivierungsfunktion

8. Universelles Bildbearbeitungsprogramm– Affinity Photo

Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

Ambitionierte Hobbyfotografen installieren sich immer häufiger Affinity Photo. Der Anbieter Serif ruft einen nahezu unschlagbar günstigen Preis für die Lizenz der Vollversion auf. Diese Vollversion lässt kaum Wünsche an ein Semi-Professionelles Programm offen, abgesehen von einer fehlenden Archivverwaltung und der Stapelverarbeitung von RAW Daten.

Die Bildbearbeitung unter Windows 10 (64-Bit) hingegen bietet von Korrekturwerkzeugen, Retusche und Foto-Stitching für jeden Bedarf die richtige Funktion. HDR-Fotos erstellt Affinity Photo ebenso wie Makro-Aufnahmen mit Focus-Stacking.

Die erforderliche Hardware kommt dem Hobbyanwender ebenfalls entgegen. Affinity Photo nennt hier neben einer DirectX 10 kompatiblen Grafikkarte noch 2GB RAM und 700MB Festplattenspeicher. Weitere Bearbeitung ist in der Smartphone-App möglich und macht Affinity Photo somit auch zum mobilen Werkzeug.

Pro:

  • Reichhaltige Bildbearbeitungswerkezuge
  • Guter Support und Updates
  • Smartphone App
  • Preiswertes Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

✖️Contra:

  • Fehlende Bilderverwaltung
  • Keine Stapelverarbeitung von RAW Daten
  • Cloud Einbindung fehlt

9. Aurora HDR – High Definition Bildbearbeitungsprogramm

Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10

Helligkeits- und Farbkontraste in einer einzigen Aufnahme wirkungsvoll hervorheben ist auch mit RAW Dateien nicht grenzenlos möglich. Die HDR (High Definition Range) Technik wendet hierfür das Übereinanderlegen unterschiedlich belichteter Bilder an. Hierdurch werden Details eindrucksvoll erfasst und hervorgehoben. Farben wirken spektakulärer und intensiv.

Aurora HDR von Skylum ist auf diese Technik der Bildbearbeitung spezialisiert. Die KI-Technik berechnet hier überzeugende Fotos im Handumdrehen, sogar aus Einzelaufnahmen. Weitere Schritte der Bildbearbeitung sind eingeschränkt auch verfügbar, jedoch nicht so ausgeprägt möglich wie bei anderen Programmen für Windows 10. So versteht sich Aurora HDR mehr als Erweiterung eines bestehenden Portfolios zur Bildbearbeitung.

Die durchaus rechenintensiven HDR-Bilder benötigen entsprechende Hardware. Damit Aurora HDR unter Windows 10 64-Bit läuft rät Skylum zu 8GB RAM und 10GB freiem Festplattenspeicher sowie einem i5 Prozessor. Eine Open GL 3 Grafikkarte muss ebenso vorhanden sein.

Pro:

  • HDR Bildbearbeitungsprogramm für Windows 10 mit eindrucksvoller Leistung
  • Schnelle Bearbeitungen durch KI-Technik

✖️Contra:

  • Bedingt zur weiteren Bildbearbeitung fähig
  • Recht hoher Preis
  • Leistungsfähiger Rechner benötigt

Bildbearbeitungsprogramm Deutsch Windows 10

Neben dem Klassiker Adobe Photoshop Lightroom findest du weitere interessante Bildbearbeitungsprogramme für Windows 10. Leistungsumfang, Bearbeitungsmöglichkeiten und Arbeitserleichterung durch KI-Technik sind noch sehr unterschiedlich, was sich meist jedoch im Preis wiederspiegelt. Als Empfehlung bietet sich Luminar 4 eindeutig an. Effektiv und einfach in der Anwendung geht die Bildbearbeitung damit spielend. Einzig die fehlenden Archivfunktionen und eine Mobile-App wird Skylum in der nächsten Version möglicherweise bereits liefern.

Luminar logo photo effects app

Discover the future of photo editing

Learn about LuminarAI

Nutze Aurora HDR 14 Tage lang kostenlos.

Erfolgreich gesendet!

Bitte überprüfe deinen Posteingang.
Wir haben dir eine Kopie per E-Mail gesendet.

Entschuldigung

Diese Adresse ist bereits eingetragen

Entschuldigung

Das tut uns leid. Es sieht so aus als hättest du E-Mails von Skylum zu einem früheren Zeitpunkt abbestellt. Bitte trage dich hier erneut ein.

Danke für den Download
Aurora HDR

Dein Download wird vorbereitet...

Hat der Download nicht gestartet?
Mach dir keine Sorgen, nur hier klicken um noch einmal zu versuchen.

Hoppla! Irgendwas ist schief gelaufen. Don't worry, just click here to try again.

Schritt 1

Schritt 1 Finden & öffnen
Aurora HDR Installer

Schritt 2

Schritt 2 Folge den Anweisungen,
um Aurora HDR zu installieren

Schritt 3

Schritt 3 Genieße die neue Foto-
bearbeitungserfahrung

Luminar logo photo effects app

Awesome. Faster.