Sind Sie ein Fotograf, der über den Automatikmodus hinausgehen und verschiedene Stile ausprobieren möchte? Wir haben für Sie einen Leitfaden mit den 5 besten Canon Einsteigerkameras zusammengestellt, die Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und funktionelle Funktionen vereinen und Ihnen helfen, voll in die Kunstfotografie einzutauchen.

Haben Sie schon genug mit Point-and-Shoot-Modellen gespielt und festgestellt, dass Sie davon träumen, mit verschiedenen Objektiven und einem größeren Funktionsumfang echte Meisterwerke zu schaffen? Sie brauchen also die richtige Kamera, eine, die einen guten ersten Eindruck auf einen Anfänger macht, intuitiv ist, eine unglaubliche Bildqualität bietet, eine einfache Verbesserung der Technik ermöglicht und der Kreativität freien Lauf lässt. Doch welches Modell soll man aus den Tausenden von Angeboten auf dem Markt wählen? In diesem Artikel haben wir die besten Canon Modelle ausgewählt, die Ihnen dabei helfen werden, Ihr gutes Arbeitspferd für Ihren erfolgreichen Start zu finden. 

Worauf Sie Bei Der Wahl Einer Einsteigerkamera Achten Sollten

Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Starten Sie Ihre Fotografie | Skylum Blog(2)

Die Suche nach einer guten Canon Kamera für Einsteiger ist ein Rätsel. Schließlich braucht man ein Arbeitstier, das qualitativ hochwertige Fotos mit hervorragender Detail- und Farbwiedergabe macht, benutzerfreundlich ist, die Möglichkeit bietet, verschiedene Objektive auszuprobieren, manuelle Einstellungen enthält und relativ erschwinglich ist. 

Wahrscheinlich sind Sie es leid, Hunderte von Seiten in Online-Shops zu durchforsten und kilometerweit durch Einkaufszentren zu laufen, um unter der riesigen Menge an Fotoausrüstung das Richtige zu finden. Daher empfehlen wir Ihnen, einen Moment innezuhalten und die folgenden Faktoren zu studieren, die Ihnen helfen werden, das Unnötige herauszufiltern und genau das auszuwählen, was Sie brauchen: 

  1. Ihr Ziel. Überlegen Sie genau, welche Art von Foto Sie erstellen möchten. Mögen Sie Porträts mit lebendigen Emotionen und einem angenehmen Bokeh? Dann wählen Sie ein Modell mit einem guten Autofokussystem. Ist Reisen Ihr Hobby, und Sie möchten erstaunliche Sonnenaufgänge in den Bergen, unglaubliche Schatten von Sanddünen bei Sonnenuntergang, schöne Wasserfälle, Höhlen und andere Momente Ihres Abenteuers festhalten? Dann ist ein Fotoapparat mit einem Weitwinkel- oder Zoomobjektiv eine gute Wahl für Sie. 
  2. Größe der Kamera. Bei der Auswahl der Canon Einsteigerkamera sollten Sie bedenken, wo Sie mit diesem Gerät fotografieren werden: in Innenräumen oder auf Reisen im Freien. Wenn Sie das Handwerk der Fotografie auf langen Reisen beherrschen wollen, sollten Sie ein leichtes Modell wählen, da Sie dieses Gerät die ganze Zeit im Rucksack mit sich führen müssen.
  3. Megapixel. Viele Faktoren beeinflussen die Bildqualität. Die Anzahl der Megapixel ist einer davon. Je mehr dieser kleinen Punkte auf dem Sensor der Einsteigerkamera sind, desto klarer und heller ist das Bild. In der Regel verfügen die Einsteigergeräte bereits über eine gute Auflösung, nämlich 16-24 mp. Die Optionen mit einer größeren Anzahl von Pixeln passen zu Ihnen, wenn Sie vorhaben, die aufgenommenen Bilder auf Ihrem Computer mit AI-Fotobearbeitungsprogrammen für den Druck weiter zu bearbeiten.
  4. Autofokus. Wenn Sie Skifahren, Sportwettkämpfe oder wilde Tiere fotografieren möchten, sollten Sie auf diese Funktion achten. Mit ihr brauchen Sie nicht lange mit der Kamera zu stehen, um das gewünschte Objekt zu erfassen. Die Kamera stellt es automatisch scharf.
  5. Manueller Modus. Hier beginnt Ihre wahre Kreativität. Achten Sie also auf eine Canon Kamera für Anfänger, die über eine solche Funktion verfügt. Was ist ihr Vorteil? Sie können das Bild leicht verbessern, indem Sie ISO, Kontrast, Belichtung und andere Parameter anpassen. Wir empfehlen Ihnen, eine Option mit einem breiten ISO-Bereich zu wählen, der Ihnen mehr Möglichkeiten für Kreativität bietet. Hohe ISO-Werte sind zum Beispiel ideal für Konzertaufnahmen, Porträts in einem dunklen Raum oder andere Motive bei schlechten Lichtverhältnissen. Gleichzeitig können Sie mit niedrigeren ISO-Werten schöne Naturaufnahmen im Sonnenlicht machen.
  6. Auswechselbare Objektive. Sie sind es, die Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre fotografische Reise zu beginnen. Wählen Sie also eine Canon Kamera, die mehrere Objektive enthält. Sie können sie je nach Situation einsetzen. Ein Weitwinkelobjektiv eignet sich zum Beispiel hervorragend für Landschaftsaufnahmen in den Bergen, in der Wüste oder an anderen schönen Orten. Das Zoomobjektiv eignet sich für die Aufnahme eines Vogels am Himmel oder eines anderen entfernten Objekts. Und mit dem Makroobjektiv können Sie ein schönes Muster eines Schmetterlings oder ein Blatt in Nahaufnahme festhalten.
  7. Video. Wenn Sie Ihren eigenen Blog über Reisen, Handarbeit, Stil, Sport, gesunde Ernährung oder ein anderes Thema erstellen möchten, sollten Sie vorzugsweise eine Canon für Einsteiger mit einer 4K-Funktion haben. Sie werden sich über die natürlichen Farben, die Klarheit und die Helligkeit der Bilder auf dem Bildschirm wundern.
  8. Budget. Entscheiden Sie, wie viel Sie bereit sind, für eine Kamera auszugeben. Denken Sie daran, dass DSLR-Modelle mit erweiterten Funktionen teurer sind als einfache spiegellose Modelle. An der Ausrüstung sollten Sie aber nicht sparen. Schließlich hat man sie für viele Jahre gekauft. Finden Sie je nach Ihren Bedürfnissen einen Mittelweg.

Spiegellose Oder DSLR-Kamera: Was Ist Besser Für Den Start 

Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Starten Sie Ihre Fotografie | Skylum Blog(3)

Wenn Sie gerade Ihre ersten Schritte in die Welt der echten Fotografie machen, bietet der Markt zwei Arten von Geräten: spiegellose und DSLRs. Beide haben gemeinsame Vorteile, wie z. B. Wechselobjektive, sowie unterschiedliche Sensorgrößen und Auflösungen. All dies gibt Ihnen die Flexibilität, mit verschiedenen Orten, Stilen und Themen Ihrer Aufnahmen zu arbeiten und dann eine interessante Lightroom-Voreinstellung zu fertigen Bildern hinzuzufügen. 

Beide Optionen haben auch entscheidende Unterschiede. So befindet sich in DSLR-Modellen ein spezieller Spiegel. Er reflektiert das Licht auf den Bildsensor. Dank des optischen Suchers können Sie das reale Bild der Szene sehen, die Sie aufnehmen, egal ob es sich um einen dichten Wald in den Bergen, einen Gletscher oder eine Person handelt. 

Die spiegellosen Canon Digitalkameras für Anfänger haben keinen Spiegel. Diese Fotogeräte verwenden einen elektronischen Sucher, der für Menschen geeignet ist, die es gewohnt sind, mit ihrem Handy zu fotografieren. Außerdem kann man mit einem spiegellosen System, anders als mit einer DSLR, Fotos mit einer hohen Frequenz aufnehmen. Das bedeutet, dass Sie wilde Tiere in der afrikanischen Savanne während ihrer Wanderung oder die lebhaften Emotionen und das Adrenalin von Action-Momenten wie Springen, Skifahren und anderen einfangen können.

DSLR-Kameras der Einstiegsklasse haben eine längere Akkulaufzeit und eine größere Auswahl an Objektiven. Darüber hinaus sind sie sehr ergonomisch und benutzerfreundlich. Wenn Sie dieses Fotogerät in die Hand nehmen, fühlt es sich wie eine Verlängerung Ihrer Hand an. Da sie jedoch einen Spiegel enthält, ist ihr Gewicht etwas höher als das der spiegellosen Geräte.

Gleichzeitig verfügen spiegellose Kameras über Autofokus-Systeme und imitieren in den meisten Fällen den Stil der Canon DSLR-Kameras für Einsteiger. Sie sind kompakt und leichter, was sie zur besten Wahl macht, wenn Sie das Gerät überall in Ihrem Rucksack mitnehmen möchten, um spontane Momente einzufangen. 

Für welchen Kameratyp Sie sich entscheiden, hängt also von Ihren persönlichen Vorlieben und Ihren fotografischen Zielen ab. Wenn Sie analoge Fotografie mögen und Porträts und andere Fotos in verschiedenen Stilen auf professionellem Niveau aufnehmen möchten, dann wählen Sie eine DSLR. Und wenn Ihnen ein Smartphone-ähnliches System, Kompaktheit und die Fähigkeit, Action-Fotos zu machen, wichtig sind, dann sollten Sie über eine spiegellose Kamera nachdenken. 

Warum Sollte Ich Eine Canon Kamera Für Einsteiger Wählen?

Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Starten Sie Ihre Fotografie | Skylum Blog(4)

Es gibt viele Kameras von Sony, Nikon, Fujifilm und anderen globalen Marken, die perfekte Qualität und verschiedene Funktionen bieten. Aber warum ist die Fotoausrüstung von Canon die Aufmerksamkeit wert, wenn es um die Auswahl des Geräts für Anfänger geht? Jetzt werden wir Ihnen alles erklären. 

Die beliebte japanische Marke stellt eine der breitesten Produktpaletten an hochwertigen Kameras weltweit her, und zwar für Fotografen aller Leistungsstufen. Insbesondere gibt es eine große Auswahl an Kompakt-, spiegellosen und DSLR-Einsteigerkameras. Sie bieten ein ideales Gleichgewicht zwischen Komfort und Funktionalität. Solche Geräte verfügen über benutzerfreundliche Tasten und ein Menü, das es Ihnen ermöglicht, sich beim ersten Mal leicht zurechtzufinden. Was die funktionelle Ausstattung der Einsteigerkameras angeht, so verfügen sie über Technologien, die von den Spitzenmodellen übernommen wurden, wie z. B. ein fortschrittliches Autofokussystem oder einen leistungsstarken Prozessor. 

Neben hochwertigen Bildern mit Klarheit und satten Farben überraschen Canon DSLRs für Einsteiger mit der Möglichkeit, Videos in Full HD und 4K-Formaten aufzunehmen. Das sind großartige Neuigkeiten, wenn Sie sich nicht nur als Fotograf, sondern auch als YouTube-Blogger verwirklichen wollen. 

Und stellen Sie sich vor, dass die gesamte Füllung in ein kompaktes Gehäuse mit ergonomischem Griff passt. Das bedeutet, dass Sie Ihr Fotogerät ohne Rückenschmerzen überallhin mitnehmen können, selbst bei einer mehrstündigen Wanderung in den Bergen. Und all dieses Vergnügen ist für Ihren Geldbeutel erschwinglich. Sie können eine gute DSLR-Kamera für weniger als 500 $ wählen. 

Eine breite Palette von Modellen mit Funktionen, manuellen Modi und der Möglichkeit, verschiedene Objektive von Makro bis Zoom anzuschließen, gibt Ihnen die Freiheit, Ihrer Leidenschaft für die Fotografie nachzugehen. Insbesondere können Sie mit verschiedenen Techniken und Stilen auf mehreren Modellen experimentieren, während Sie Ihre fotografischen Fähigkeiten verbessern. 

Die 5 Besten Canon Kameras Für Einsteiger Im Jahr 2023 

Damit Sie sich in der riesigen Auswahl an Fotoausrüstungen leichter zurechtfinden, haben wir eine Liste mit den 5 besten Modellen zusammengestellt, die einen guten Einstieg in die Welt der echten Fotografie bieten. Dabei haben wir uns auf die spiegellosen und DSLR-Modelle konzentriert, da sie alles bieten, was Sie zum Erlernen der Fotografie benötigen. Also, los geht's! 

1. Canon EOS M50 Mark II

Ein perfektes Modell für Fotos, Vlogging und Live-Übertragungen.

Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Starten Sie Ihre Fotografie | Skylum Blog(5)

WICHTIGSTE EIGENSCHAFTEN          

Typ: Spiegellos          

Prozessor: DIGIC 8 

Sucher: Elektronisch 

Sensor: APS-C 

Megapixel: 24,1 

ISO: 100 - 25 600 

Bildschirm: 3-Zoll-Touchscreen mit variablem Betrachtungswinkel 

Geschwindigkeit im Burst-Modus: 10 fps

Video: Full HD, 4K 

Abmessungen (B × H × T): 116,3 × 881×58,7 mm 

Gewicht: 387 g schwarz und 388 g weiß 

PROS:     

  1. Perfekte Bildqualität

  2. Guter eingebauter elektronischer Sucher

  3. Automatischer und manueller Modus

  4. Fähigkeit zur Aufnahme von 4K- und Full HD-Videos         

CONS:

  1. Eine kleine Auswahl an Objektiven 

  2. Video im 4K-Format ist etwas beschnitten

Dieses spiegellose Modell scheint für Anfänger entwickelt worden zu sein, denn es hat alles, was man braucht, um die Grundlagen der Fotografie zu beherrschen. Es ist eine gute Wahl, wenn Sie mit Ihrer Smartphone-Kamera genug gespielt haben und ein paar Schritte weitergehen wollen. Dank des 24,1-Megapixel-Sensors der APC-1 erhalten Sie Bilder von Lebensmitteln, Kleidung, Einrichtungsgegenständen, Porträts, Landschaften und anderen Objekten in erstaunlicher Qualität und mit geringer Tiefenschärfe. Jedes fertige Foto hat seine eigene Note und ist perfekt für Ihren Instagram-Feed oder Ihre persönliche Ausstellung. 

Sie ist eine der besten Canon Kameras für Einsteiger, denn sie eignet sich auch perfekt für Aufnahmen des Sternenhimmels, eines Konzerts, des Gesichts einer Person im Halbdunkel und anderer Objekte bei schwächerem Licht als selbst Mondlicht. Der Autofokus mit einer Empfindlichkeit von -4EV und einem ISO-Wert von 100 bis 25600 bietet eine solche Möglichkeit. Außerdem können Sie Serienaufnahmen mit zehn Bildern pro Sekunde machen, was Ihnen erlaubt, Sportwettkämpfe, wilde Tiere und andere Momente voller Dynamik festzuhalten. 

Die Canon EOS M50 wird Ihnen helfen, den Traum vom Bloggen zu verwirklichen. Dank des drehbaren elektronischen Suchers kann sie Videos auf professionellem Niveau im 4K-Format aufnehmen. Das Bild im Rahmen ist perfekt, mit guter Schärfe, natürlichen Farben und Fokus auf Gesicht und Augen, da die Kamera über Eye/Face AF verfügt. Darüber hinaus können Sie Ihre Kamera mit dem EOS Webcam Utility in eine Webkamera verwandeln. Möchten Sie sich als Live-Streamer auf YouTube versuchen? Diese eine der besten DSLR-Kameras von Canon für Einsteiger bietet Ihnen die Möglichkeit, von jedem Ort der Welt aus Übertragungen im Echtzeitmodus durchzuführen. Dank der integrierten Wi-Fi- und Bluetooth-Konnektivität können Sie Ihre Inhalte einfach und schnell auf ein Smartphone oder Tablet übertragen, um Fotos automatisch zu bearbeiten oder Ihre Aufnahmen einfach mit Freunden zu teilen. 

2. Canon EOS Rebel SL3/EOS 250D

Die kleinste und leichteste DSLR-Kamera für atemberaubende Porträts, Natur- und Straßenfotografie.

Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Starten Sie Ihre Fotografie | Skylum Blog(6)

WICHTIGSTE EIGENSCHAFTEN         

Typ: DSLR 

Prozessor: DIGIC 8

Sucher: Optisch 

Sensor: APS-C CMOS 

Megapixel: 24,1

ISO: 100 - 25 600

Bildschirm: 3-Zoll-Touchscreen mit variablem Betrachtungswinkel 

Geschwindigkeit im Burst-Modus: 5 fps 

Video: 4K UHD  

Abmessungen (B × H × T): 122,4 × 92,6 × 69,8 mm

Gewicht: Weiß 451 g, Schwarz/Silber 449 g

PROS:     

  1. Benutzerfreundlich und intuitiv

  2. Die kompakteste DSLR-Kamera

  3. Gute Akkulaufzeit

  4. Touchscreen mit verschiedenen Winkeln 

  5. 4K-Video        

CONS:     

  1. Es ist unpraktisch, zwischen dem Sucher und dem Bildschirm zu wechseln        

  2. Nur 9 AF-Punkte          

Möchten Sie in die Welt der hochwertigen Fotos eintauchen? Dann ist dies ein gutes Einsteiger-DSLR-Modell von Canon, das Ihr zuverlässiger Begleiter sein kann. Auch als EOS 250D bekannt, bietet sie Bilder mit 24,1 Megapixeln Auflösung und 4K-Videos, die mit unglaublicher Detailtreue und natürlicher Farbwiedergabe beeindrucken. Und das sogar bei schlechten Lichtverhältnissen, zum Beispiel bei Nachtaufnahmen, bewölktem Wetter oder in einem dunklen Raum. Als Einsteiger, der an eine Smartphone-Kamera gewöhnt ist, finden Sie den optischen Sucher vielleicht etwas schwierig zu bedienen. Aber durch ihn sehen Sie ein klares Bild in Echtzeit. 

Trotz der Tatsache, dass die EOS Rebel SL3 kann Burst-Modus bei 5 Bildern pro Sekunde zu schießen, hat es ein 18-55 mm Objektiv. Es ermöglicht Ihnen den Einstieg in die Fotografie, von der Aufnahme von Porträts mit Fokus auf die Augen dank Dual Pixel CMOS AF Live View über Landschaften bis hin zur Straßenfotografie. Mit dem Variobildschirm können Sie aus verschiedenen Blickwinkeln fotografieren und sogar Selfies machen. 

Diese Canon DSLR-Kamera für Anfänger ist großartig, denn sie verfügt über einen Guided-Modus, der Ihnen Schritt für Schritt Tipps auf dem LCD-Bildschirm gibt, um einen bestimmten Effekt zu erzielen oder durch die Einstellungen zu navigieren. Sie möchten zum Beispiel ein Porträt mit unscharfem Hintergrund aufnehmen. Dazu schlägt das Gerät vor, in den Blendenprioritätsmodus zu wechseln und die Blende auf einen niedrigeren Wert einzustellen. Nach jeder Auswahl gibt Ihnen die Kamera Tipps, wie Sie weiter vorgehen können, was sehr praktisch ist, wenn Sie sich mit den Einstellungen und anderen Funktionen überhaupt nicht auskennen. Sobald Sie alle Grundlagen beherrschen, können Sie in den normalen Modus wechseln und Ihre Fähigkeiten frei und ohne Aufforderungen ausprobieren. Mit der Funktion Kreativassistent können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Damit können Sie Helligkeit, Kontrast, Sättigung und andere Parameter einstellen und interessante Voreinstellungen hinzufügen. 

Im Gegensatz zu anderen DSLR-Modellen ist diese Einsteigerkamera die leichteste der Welt. Ihr Gewicht beträgt nur 449 g. Das bedeutet, dass Sie sie überall in Ihrem Rucksack mitnehmen können, um einen atemberaubenden Sonnenuntergang, einen Regenbogen, einen Vogel am Himmel oder andere spontane Ideen einzufangen. Oder Sie können es auf Reisen mitnehmen, ohne sich Sorgen um Rücken- und Armschmerzen machen zu müssen, wie es bei sperriger Profiausrüstung oft der Fall ist. Und mit diesem "Baby" sind Sie überall flexibel, denn Sie können Fotos und Videos per Wi-Fi oder Bluetooth auf Ihr Handy oder Tablet übertragen, sie sofort in sozialen Netzwerken teilen oder in einem Bildbearbeitungsprogramm bearbeiten. 

3. Canon EOS Rebel T7/2000D 

Die günstigste DSLR-Kamera von Canon für Einsteiger, die schöne Fotos mit schönem Bokeh macht und Ihnen hilft, Ihre Geschichten in kinematografischen Videos zu erzählen. 

Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Starten Sie Ihre Fotografie | Skylum Blog(7)

WICHTIGSTE EIGENSCHAFTEN             

Typ: DSLR 

Prozessor: DIGIC 4+

Sucher: Optisch 

Sensor: APS-C 

Megapixel: 24.1 

ISO: 100 - 6400 

Bildschirm: 3-Zoll-LCD

Geschwindigkeit im Burst-Modus: 3fps

Video: Full HD 

Abmessungen (B × H × T): 129,0 × 101,3 × 77,6 mm

Gewicht: 475 g 

PROS:     

  1. Ausgezeichnete Bildqualität mit hohem Detailgrad und unscharfem Hintergrund

  2. Einfache Tasten und Bedienelemente

  3. Gute Akkulaufzeit

  4. Full-HD-Video im kinematografischen Stil 

  5. Ergonomischer Körper   

CONS:     

  1. Kein Touchscreen

  2. Das AF-System ist etwas veraltet                                                  

Sind Sie auf der Suche nach etwas Preiswertem und Einfachem, ohne Schnickschnack? Wir empfehlen Ihnen, sich dieses Modell anzusehen. Es ist eine der günstigsten DSLR-Kameras auf dem Markt. Und gleichzeitig bietet sie weniger für ihren Preis. Vor allem werden Sie nicht die Möglichkeit eines revolutionären 4K-Videos sehen. Aber sie ist eine gute Canon DSLR für Einsteiger, weil das Full HD-Format ausreicht, um Ihr Potenzial zu entfesseln. Sie können spontane Momente aus Ihrem täglichen Leben oder beeindruckende Orte auf Ihren Reisen aufnehmen. Oder Sie können sich als Einsteiger in die Filmbranche fühlen und schöne Filmclips für kommerzielle Projekte, Musikvideos oder Ihr persönliches Portfolio erstellen. 

Was die Fotos betrifft, so erhalten Sie hochwertige Bilder mit unscharfen Hintergründen auch bei schlechten Lichtverhältnissen. All das ist dem APS-C-Sensor mit 24,1 Pixeln zu verdanken. Und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf mit dem Modus Kreativ-Automatik, den Kreativfiltern und der intelligenten Szenenautomatik. 

Trotz der Tatsache, dass die Canon EOS Rebel T7 nur 3 Bilder pro Sekunde aufnimmt, können Sie trotzdem lernen, Serienaufnahmen zu machen, und zwar aus der Ferne, wie andere Fotografiefunktionen auch. Verbinden Sie die Kamera einfach mit einem Android- oder iOS-Gerät über Wi-Fi, NFC oder Canon Camera Connect. Sie können auch versuchen, den Porträt-Hintergrund zu entfernen oder andere Änderungen mit Ihrer Lieblings-App vorzunehmen. Und wenn Sie sich mit den Einstellungen überhaupt nicht auskennen, hilft Ihnen die Canon Photo Companion App mit einfachen Anleitungen, die Grundlagen der Fotografie zu erlernen. 

4. Canon EOS RP

Kleine, leichte und praktische Vollformatkamera mit vielfältigen kreativen Möglichkeiten.

Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Starten Sie Ihre Fotografie | Skylum Blog(8)

WICHTIGSTE EIGENSCHAFTEN             

Typ: Spiegellos 

Prozessor: DIGIC 8

Sucher: Elektronisch 

Sensor: Vollformat-CMOS

Megapixel: 26

ISO: 100 - 40 000 

Bildschirm: Clear View LCD II-Touchscreen mit variablem Blickwinkel 

Geschwindigkeit im Burst-Modus: 5fps 

Video: 4K, Full HD 

Abmessungen (B × H × T): 132,5 × 85,0 × 70,0 mm 

Gewicht: 485 g

PROS:     

  1. Hohe Qualität durch Vollformataufnahmen

  2. 4K-Video

  3. Die Fähigkeit des Vari-angle-Touchscreens

  4. Kompakt und einfach zu bedienen 

CONS:     

  1. Geringe Lebensdauer der Batterie

  2. 1,6-facher Ausschnitt in 4K-Video

Dieses Modell wird Ihr zuverlässiger Freund werden, wenn Sie wenig über die Grundlagen der Belichtung wissen, mit den besten Canon Rebel Modellen für Anfänger üben und Ihre Kreativität voll entfalten wollen. Die wichtigsten Merkmale dieses Vollformat-Geräts sind ein 26,2-Megapixel-CMOS-Sensor und eine optische Stabilisierung, dank derer Sie klare Fotos mit unglaublicher Detail- und Farbwiedergabe erhalten. 

Die Dual Pixel CMOS-Autofokus-Technologie ermöglicht die sofortige Fokussierung auf Ihre Augen oder andere Motive und sorgt für ein klares Bild mit maximaler Schärfentiefe. Die Kamera liefert auch bei schlechten Lichtverhältnissen beeindruckende Ergebnisse, z. B. nachts bei Aufnahmen des Sternenhimmels. Um Ihre Fähigkeiten auf die nächste Stufe zu heben, bietet das Gerät eine Vielzahl von Vollformat-Objektiven aus der modernen RF-Serie.

Trotz der Burst-Rate von 5 Bildern pro Sekunde fängt die Kamera Springen, Laufen, Radfahren und andere Ideen, bei denen es Bewegung gibt, perfekt ein. Sie ermöglicht auch die Aufnahme von 4K-Videos für Ihr persönliches Archiv oder Ihren Blog. 

Entdecke die Leistung von AI mit Luminar Neo

KOSTENLOS AUSPROBIEREN!

Dieses Modell ist besonders für Anfänger geeignet. Mit dem Vari-Winkel-Bildschirm können Sie die wichtigsten Funktionen schnell steuern und die Highlights aus verschiedenen Blickwinkeln aufnehmen. Der elektronische Sucher ist für diejenigen, die es gewohnt sind, mit einem Smartphone zu fotografieren, einfach zu bedienen. Dank des ergonomischen Designs und des geringen Gewichts können Sie die Canon Einsteigerkamera überallhin mitnehmen, um interessante Graffiti an einem Gebäude, einen Regenbogen am Himmel nach dem Regen oder jeden anderen Moment festzuhalten. 

5. Canon PowerShot SX70 HS

Die Bridgekamera mit guten DSLR-Funktionen. 

Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Starten Sie Ihre Fotografie | Skylum Blog(9)

WICHTIGSTE EIGENSCHAFTEN             

Typ: Bridge-Kamera 

Prozessor: DIGIC 8 

Sucher: Elektronisch 

Sensor: Hochempfindlicher CMOS-Sensor 

Megapixel: 20.3 

ISO: 100 - 3200 

Bildschirm: LCD mit variablem Blickwinkel 

Geschwindigkeit im Burst-Modus: 10fps 

Video: 4K 

Abmessungen (B × H × T): 127 × 90,9 × 116,6 mm 

Gewicht: 610 g

PROS:     

  1. Gute Qualität für Einsteiger in die Fotografie

  2. Optische Bildstabilisierung

  3. 4K-Video

  4. Kompakt

CONS:     

  1. Die Qualität der Videos und Fotos entspricht bei schlechten Lichtverhältnissen nicht dem professionellen Niveau 

  2. Kein Touchscreen 

Sind Sie ein Fotografenanfänger, der die unglaubliche Qualität der mit einer DSLR aufgenommenen Fotos bewundert, aber etwas Kompakteres und Einfacheres möchte? Dann sollten Sie sich diese Bridge-Kamera ansehen. Obwohl wir uns in diesem Artikel auf die beste Canon DSLR-Kamera für Anfänger konzentrieren, konnten wir an diesem Arbeitstier nicht vorbeigehen. Sie kombiniert die Kompaktheit von Point-and-Shoot-Kameras mit der Funktionalität und dem Stil von DSLRs. 

Diese Fotoausrüstung hat zwar nur eine Auflösung von 20,3 Megapixeln, aber sie ist trotzdem erstaunlich gut. Das feste Objektiv ist ein Vorteil, denn Sie müssen kein Geld für zusätzliche Ausrüstung ausgeben. Es liefert perfekte Weitwinkelbilder von Naturlandschaften und einen 65-fachen Zoom, mit dem Sie Delfine, Vögel am Wasser oder andere weit entfernte Objekte in klaren, detaillierten Bildern festhalten können. Sie können auch Makroaufnahmen von der Natur machen, um die Schönheit von Insektenmustern oder Blättern festzuhalten. 

Canon hat dafür gesorgt, dass Sie bei der Verwendung der Kamera mobil sind. Mit dem Live-View-Modus können Sie das Gerät mit Ihrem Smartphone verbinden, um es als Sucher zu verwenden oder Kameraeinstellungen zu ändern. 

Ein weiterer Vorteil einer der besten Canon Kameras für Einsteiger, der selbst bei einigen DSLR-Modellen nicht zu finden ist, ist die Serienbildfunktion mit 10 Bildern pro Sekunde. Damit lassen sich Wildtiere, Sport und andere bewegte Objekte perfekt einfangen. Und es ist auch eine großartige Möglichkeit, Ihre Vlogging-Reise zu beginnen, da Sie damit 4K-Videos aufnehmen können.

Abschließende Überlegungen

Die Wahl der richtigen Kamera ist wie die Suche nach einer Nadel im Heuhaufen. Schließlich gibt es viele Nuancen zu berücksichtigen, darunter Ihre Ziele, die Bildqualität und Ihr Budget. Canon ist die Marke, die Sie nicht im Stich lassen wird, denn sie bietet eine breite Palette an Bridge-, spiegellosen und DSLR-Modellen, die alle Funktionen haben, die Sie für Ihre erfolgreiche Reise in die Welt der Fotografie benötigen. 

FAQ

Ist Canon oder Nikon besser für Einsteiger?

Beide Marken verdienen besondere Aufmerksamkeit, da sie eine breite Palette von Modellen mit einer Funktionalität und Ergonomie anbieten, die den Bedürfnissen von Anfängern zu 100 % gerecht werden.  

Welche Canon DSLR ist die beste Einstiegslösung für Einsteiger?

Wenn Sie Anfänger in der Fotografie sind, empfehlen wir Ihnen spiegellose Kameras und DSLR-Kameras der Einstiegsklasse. Zum Beispiel gibt es solche Modelle in der Canon EOS Rebel Serie.

Ist Spiegellose oder DSLR besser für Anfänger?

Beide sind gut, Sie können also eine spiegellose Kamera oder die beste Canon DSLR für Einsteiger wählen. Sie sind perfekt auf die Bedürfnisse von unerfahrenen Fotografen abgestimmt. Für welche Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Vorlieben und fotografischen Zielen ab.

Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Atemberaubende Fotos vom ersten Schritt an einfangen | Skylum Blog(10) img alt


Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Starten Sie Ihre Fotografie | Skylum Blog(10)

Erlebe die Leistung von Luminar Neo

Gratis testen Gratis testen
Die besten Canon-Kameras für Einsteiger im Jahr 2023: Starten Sie Ihre Fotografie | Skylum Blog(12)

Moderner und dennoch einfach zu bedienender Fotoeditor

Pläne ansehen